Ausstellung – Heilkunst im Mittelalter

Anfang Januar wurde im eine Sonderausstellung eröffnet, die sich mit der Heilkunst im Mittelalter beschäftigt. Kunsthistorikerin Alice Selinger informiert anschaulich über zur damaligen Zeit typischen Krankheiten und deren Heilmethoden sowie die Menschen, die die Heilmethoden praktizierten.

Am Dienstag, den 04. Februar 2014, findet um 19.00 Uhr ein Vortrag in der Stadtbibliothek am Markt statt. Unter der Überschrift
„Von Hildegard bis zur Lichtnahrung – 900 Jahre Ernährungstradition in Europa“ wird Dr. med. Burkhard Flechsig aus Ehrenfriedersdorf zu Gast sein und „ausgehend von den mittelalterlichen Sichtweisen der Hildegard von phentermine Bingen bis hin zu den Biophotonenforschungen eines Prof. Popp zeigen, dass im Grunde genommen alles mit allem zusammen hängt und heute mehr oder weniger wissenschaftlich bewiesen werden kann, was die Altvorderen bereits intuitiv schon kannten.“

Informationen und Reservierungen unter: 037369 131-27 und 87123 oder per Email an: stadtbibliothek@stadt-wolkenstein.de.

Wer mehr über die Tätigkeit der Kräuterfrauen, Bader und die Rolle des Aberglaubens im Mittelalter erfahren will, kann die Ausstellung bis zum März diesen Jahres dienstags bis sonntags von 10.00 bis 17.00 Uhr besuchen.

 

Quelle: Stadt Wolkenstein