heiße Steine für kalte Tage

Die Tage werden kürzer, die Bäume kleiden sich in ihr farbenfrohstes Gewand und die Sonne verliert ihre Kraft – kurzum der Sommer ist nun endgültig vorbei.
Wenn es nun draußen stürmt und regnet, ist genau die richtige Zeit, sich etwas Gutes zu tun. Sehr empfehlenswert für solch ungemütlichen Tage ist eine Hot Stone Massage.
Die Massage mit erwärmten Basaltgestein lockert Muskulatur und deren Verspannungen, sie fördert die Durchblutung, wirkt beruhigend bei Stress und lindert stressbedingte Spannungszustände und deren Auswirkungen wie Kopfschmerzen, Schlafstörungen… .
Für Wellnessfreunde, welche eine Hot Stone Massage noch nicht genossen haben, bietet es sich an, mit einer kleinen Teilmassage zu beginnen. Natürlich kann man die Behandlung zu einer Ganzkörpermassage ausdehnen. Die Wirkung einer Hot Stone Massage ist unter anderen abhängig von der Auswahl des verwendeten Massageöls. So benutzt Siwa Wellness eine Mischung aus Johanniskraut- und Olivenöl mit etwas Lavendelduft. Eine der vielen positiven Eigenschaften des Olivenöl ist seine gute Verträglichkeit. Johanniskrautöl wirkt antiseptisch, beruhigend und stimmungsaufhellend. Bei Lavendel nutzt man die ausgleichende und durchblutungsfördernde Wirkung.

Hot Stone Massage

Das Erlebniss einer so wunderbaren Massge sollte sich wirklich niemand entgehen laßen. Daher gibt es jetzt bei Siwa Wellness auf alle Hot Stone Anwendungen 15% Rabatt. Das Angebot kann bis Ende November genutzt werden.

Ich freue mich schon auf Ihren Besuch!

Quelle: „Hot Stones – Massagen mit heißen Steinen“ von Dagmar Fleck, Liane Jochum